fbpx
Glücksmama beim Sport in Berlin

Interview mit Kristina Basiner

Interview mit Kristina Basiner 

Kristina, wie bist du zu deinem Beruf bzw. zu Glücksmama gekommen? 

Das hat sich ganz von allein ergeben. Nach meinem Sport- und Schauspielstudium habe ich einige Zeit auf zwei Babys aufgepasst und viel Zeit mit anderen Müttern verbracht. Dabei haben wir angefangen, gemeinsam mit den Kindern Sport zu machen – im Tragegurt und mit dem Kinderwagen im Park. Daraus ist 2010 die Idee entstanden, etwas Professionelles zu entwickeln und so sind die Glücksmama-Gruppenkurse mit Kind entstanden.

Warum sollten Schwangere und Mütter Glücksmama-Kurse und nicht irgendeinen Fitness-Kurs besuchen?

In herkömmlichen Fitness-Studios kennt man sich mit effektiven Übungen in der Schwangerschaft und mit gezieltem Training nach der Geburt nicht so gut aus. Da ist z.B. die Bauchspalte, auch Rectus Diastase genannt, die sich mit wachsendem Babybauch entwickelt und nach der Geburt wieder zurückgebildet werden muss. Bei Glücksmama werden dafür speziell der Beckenboden und die schräge Bauchmuskulatur trainiert, die den Bauch stützt. Um später fit für das Tragen des Babys zu sein, zeigen wir den Frauen Übungen, um die Körperhaltung positiv zu verändern. Davon profitiert die Mama ein Leben lang.

Neben dem Expertenwissen, das du vermittelst, was sind weitere Vorteile für die Mutter?

Die Geburt eines Kindes markiert einen neuen Lebensabschnitt. Es ist aufregend, aber auch oft ungewohnt, wenn man z.B. berufstätig war und nun viel mehr zuhause ist. Es ist deshalb gut, mit anderen Müttern zu trainieren, die in der gleichen Situation sind und dich besser verstehen. Bei Glücksmama fühlt sich die Mutter verstanden und gesehen.

Welche Arten von Kursen bietet Glücksmama genau an? Was ist daran besonders?

Wir begleiten die Mama durch alle Phasen der Schwangerschaft bis nach der Geburt. Unser Babybauch Vital-Team ist besonders darauf geschult, sehr schonend den Beckenboden zu trainieren, der durch das Gewicht des ungeborenen Kindes – speziell in den letzten Monaten der Schwangerschaft – extrem belastet und geschwächt wird. Atemübungen und die Stärkung des Vertrauens in den eigenen Körper, bereiten den Weg für eine selbstbestimmte Geburt vor. 

Wenn das Baby dann da ist, möchte die Mutter schnell wieder ihre Form und die Kontrolle über ihr Wohlbefinden zurückbekommen. In unserem Glücksmama-Rückbildungskurs wird gezielt die tiefe Beckenbodenmuskulatur (Levator Ani) gestärkt, um spätere Probleme wie Organsenkungen und Inkontinenz vorzubeugen. Es ist in dieser Phase sehr wichtig, die richtige Haltung beim Tragen des Kindes zu erlernen, damit es erst gar nicht zu dauerhaften Schmerzen und Verspannungen kommt.

Besonders schön stelle ich mir den Kurs gemeinsam mit dem Baby vor. Hier kommt es aber auch auf die Situation der Mutter an, oder?

Nach 3 Monaten haben sich Mama und Baby an ihr gemeinsames Dasein gewöhnt. Nun ist der richtige Zeitpunkt, wieder fit und aktiv zu werden. Dafür eignet sich besonders Bodyshape mit Baby. Die Mütter motivieren sich gegenseitig und der gemeinsame Sport mit dem Baby fördert die Bindung zum Kind. Nicht selten werden dabei die ersten Freundschaften fürs Leben geschlossen.

Gibt es auch Kurse ohne Baby?

Manche Mütter möchten sich nicht gleich nach der Geburt von ihrem Kind trennen, andere genießen gerade die Zeit, etwas für sich zu tun, während das Baby liebevoll betreut wird. Glücksmama konzentriert sich dabei ganz auf die Bedürfnisse der Mütter mit Baby und richtet ihr Programm danach aus. Bei Glücksmama kann jede Mutter entscheiden, ob sie mit oder ohne Baby trainiert. 

Neu sind eure Online-Kurse, die von den Krankenkassen erstattet werden …

Unser Team hat im Laufe der Jahre mit über 3.000 Müttern trainiert und die Kurse perfektioniert. Wenn etwas so gut funktioniert, liegt es nahe, es noch mehr Müttern zeigen zu wollen. Nicht zuletzt deshalb haben wir die Videokurse entwickelt, um über Berlin hinaus das beliebte Glücksmama- Training anzubieten.

Wie lange dauern die Online-Kurse und wie rechne ich das mit der Krankenkasse ab?

Die Mama muss den Kurs erst selbst bezahlen und nach dem Kurs bekommt sie von uns eine Teilnahmebescheinigung zugeschickt. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten mindestens 75 Euro zurück. Bei privaten Kassen ist das individuell – da muss man sich zuerst erkundigen.

Von Online zu Offline: Erzähl uns etwas über das neue Studio in Berlin.

Es war extrem wichtig für mich, die perfekte Umgebung zu schaffen, wo wir unsere ganzheitliche Philosophie umsetzen können und die Mütter und Babys sich wohl fühlen. Es ist ein Ort für Wissen und Austausch, exzellente Kurse und das Aufsaugen von viel Glücksenergie. Die Location befindet sich in bester Lage am Ostkreuz im Bezirk Friedrichshain.

Hast du noch abschließend einen Geheimtipp? Welche 3 gute Übungen kannst du für die Schwangerschaft empfehlen?

  1. Die Babybauch-Atmung: Atme tief in deinen Bauchraum und zu deinem Kind. Nimm Kontakt zu deinem Baby auf. Zähl leise im Geist bis 4 mit dem Einatmen und auch bis 4 mit dem Ausatmen. Lass alle Alltagsgedanken vorbeiziehen. Nach ein paar Atemzügen atmest du bis 5 ein und aus. Das kannst du beliebig erweitern. Praktiziere diese Babybauch-Atmung so oft es geht in deinem Alltag. Sobald deine Gebärmutter die erste „Welle“ (= Wehe) in Bewegung setzt, wird dir diese Atmung helfen, dich zu entspannen und dich auf das Geburtserlebnis einzulassen.
  1. Geburtsaffirmationen üben: Wir wissen heute sehr genau, dass Körper, Geist und Seele eng miteinander verbunden sind. Damit du dich auch mental gut auf die Geburt vorbereiten kannst, hilft dir folgendes Beispiel einer Geburtsaffirmation: „Wir sind ein starkes Team, wir schaffen das!“ Du und dein Baby ihr seid ein starkes Team und ihr schafft das. Auch dein Baby leistet viel unter der Geburt. Verbinde dich mit deinem Teampartner, denn gemeinsam seid ihr stark.
  1. Was zum Schmunzeln: Wenn du dein erstes Kind erwartest, dann setz‘ dich gemütlich auf deine Couch und lass deinen Blick schweifen … sieh dir alles, aber auch wirklich ALLES in deiner Wohnung nochmal ganz genau an. Speichere diesen Anblick. Denn: Wenn das Baby da ist, wirst du dieses Bild für eine seeeeeehr lange Zeit nicht mehr so vorfinden. Falls du dein 2. oder 3. oder … Kind erwartest, dann setz dich gemütlich hin … egal, wie es aussieht und genieße jede freie Minute, die du dir und deinem Babybauch schenken kannst.
No Comments

Post A Comment